Über Katharina Schenk

 

Geboren wurde ich 1988 in Schkeuditz. Nach einem High-School-Jahr in Kanada schloss ich das Abitur 2007 in Leipzig ab und begann das Studium der Sozial- & Politikwissenschaften sowie der Philosophie.

 

Meine Begeisterung für Fremdsprachen und die alten Denker führte mich zum Auslandsstudium nach Athen und Thessaloniki. Ich schloss den Bachelor of Arts 2010 in Leipzig ab und begann das zweijährige Masterstudium der Philosophie.

 

Neben dem Studium arbeitete ich als wissenschaftliche Hilfskraft und Tutorin am Lehrstuhl meiner Fakultät. Schon während des Studiums entschied ich mich aufgrund zahlreicher Praktika für eine berufliche Zukunft im Journalismus. Nach freier Arbeit für verschiedene Zeitungen trat ich nach dem Masterabschluss (2012) eine Stelle beim Philosophie Magazin an und nahm ein Promotionsstudium im Fachbereich Philosophie auf.

Die Arbeit an meiner geisteswissenschaftlichen Promotion setze ich nun auch während der Vollzeit-Erwerbstätigkeit so gut es sich eben einfügt fort. Der Hauptteil entstand gefördert durch ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung. 

 

Nach der Geburt meiner Tochter 2016 und dem Ende der Elternzeit war die Entscheidung gefallen, mich beruflich neu zu orientieren. Motiviert durch meine politische Tätigkeit als Stadt- und Aufsichtsrätin in Leipzig entschloss ich mich, die öffentliche Verwaltung auch von innen kennenzulernen. Seit Oktober 2017 arbeitete ich als persönliche Referentin des Oberbürgermeisters in Altenburg. Nachdem Rückzug von Oberbürgermeister a.D. Michael Wolf aus dem politischen Leben kandidierte ich für die SPD als Oberbürgermeisterin. Die Wahl gewann am 15. April André Neumann für die CDU. 

 

Mit der Neuwahl änderte sich auch mein Aufgabengebiet im Rathaus. Seit dem 1. August arbeite ich als City-Managerin für die Belange der Altenburger Innenstadt im Referat Wirtschaftsförderung. 

 

Anfang März 2020 wurde ich im Zuge der Bildung des Kabinetts Ramelow II von Innenminister Georg Maier zur Staatssekretärin berufen. Dort bin ich zuständig für alle kommunalen Fragen, wie beispielsweise den kommunalen Finanzausgleich und die Neugliederungen von Gemeinden. 

Politischer Werdegang

  • 08/2010: Beitritt zu den Jusos Leipzig
  • 01/2011: Beitritt zur SPD
  • 09/2011: Beginn der Mitarbeit im Juso-Landesvorstand 
  • 09/2014 - 10/2016: Landesvorsitzende der Jusos Sachsen
  • 09/2014: Teilnahme an Koalitionsverhandlungen in Sachsen (SPD/CDU)
  • 05/2014: Wahl in den Leipziger Stadtrat, Mitglied in verschiedenen Ausschüssen, Aufsichtsräten & dem Fraktionsvorstand; Abgabe des Mandats am 30.01.2018 (Umzug)
  • seit 11/2015: Mitglied im SPD-Landesvorstand Sachsen; Beendigung der Mitgliedschaft wegen Umzug am 2.2.2018
  • 04/2018: Kandidatur um das Amt der Oberbürgermeisterin in Altenburg
  • seit 10/2018: Vorsitzende des Kreisverbandes der SPD Altenburger Land
  • 05/2019: Spitzenkandidatin der SPD Altenburger Land zur Kreistagswahl
  • seit 06/2019: Kreistagsmitglied & Vorsitzende der Fraktion SPD/Bd.90.DIE GRÜNEN
  • seit 03/2020: Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Inneres & Kommunales