Im Gespräch in den Ortsteilen

Im Februar war ich in Zetzscha, Ehrenberg und Kosma unterwegs. Die Ortsteile sind nicht einfach nur Teile der Stadt Altenburg, sie sind auch eine lebendige Dorfgemeinschaft mit Traditionen, die gepflegt werden wollen.

 

Mir ist es wichtig, die Kommunikation zwischen Ortsteil und Rathaus eng und transparent zu halten. Mit jährlichen Einwohnerversammlungen und der regelmäßigen Teilnahme von Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungsmitarbeitern an den Sitzungen des Ortsteilrates kann hier noch mehr erreicht werden. 

Oft bilden kleine Anliegen, die lange nicht bearbeitet werden, immer wieder Anlass zum Ärger. Es geht beispielsweise um Schlaglöcher oder verschmutze Straßeneinläufe. Ein Gemeindearbeiter, der sich vor Ort auskennt und von der Stadt ausgestattet wird und finanziert wird, kann hier Abhilfe schaffen und den kurzen Draht pflegen. 

 

Was liegt Ihnen auf dem Herzen? Sprechen Sie mich an, geben Sie mir Ihre Ideen mit auf den Weg. Ich freue mich auf den Kontakt. 

Gästebuch

Kommentare: 0